ACHEMA 2018: Hi-Techno Dosierpumpen vereinen Präzision und Flexibilität

Höchste Präzision und einfache Bedienung als Lösung für die Dosierung von flüssigen Chemikalien, genau das zeichnet die digital gesteuerten Dosierpumpen mit bürstenlosem Gleichstrommotor der Baureihe IX von IWAKI aus. Die regelbare Saug- und Druckgeschwindigkeit sorgt für eine pulsationsarme und präzise Dosierung (+/-1 %) über den gesamten Leistungsbereich (max. 300 l/h).

Auf der ACHEMA 2018 (11.- 15. Juni, Halle 8.0, Stand A62) präsentiert IWAKI erstmalig die neue Baureihe IX-B, die mit einigen innovativen Neuerungen aufwartet:

IX-B IWAKI Dosierpumpe

Bild: IX-B()

Es stehen vier neue Baugrößen zur Verfügung, die einen Fördermengenbereich von 0,0075 l/h bis 45l/h abdecken. Die energiesparenden bürstenlosen Gleichstrommotoren (BLDC) verfügen über einen erweiterten Regelbereich von 1000:1. Diese Motorentechnologie hat den Vorteil einer höheren Leistungsabgabe gegenüber Schrittmotoren die bei vergleichbaren Dosierpumpen häufig zum Einsatz kommen. Neu ist in dieser Baureihe auch eine nicht-elastomere robuste PTFE-Membran mit hervorragendem Permeationsverhalten, die zusammen mit dem Pumpenkopf aus PVDF beste chemische Beständigkeit bietet. Zudem bietet die hochkomprimierte Pumpenkopfkonstruktion (Pat.) eine ausgezeichnete Entgasungsfähigkeit.
Zur Optimierung der Installations- und Einbaumöglichkeiten wurde eine handverstellbare Steuereinheit (Pat.) entwickelt, die keinerlei zusätzlichen Werkzeugaufwand erfordert, auch eine Wandmontage ist möglich. Variantenreich zeigt sich ebenfalls die Anschlussart: Ob Schlauch-, Flansch- oder Gewindeanschluss für Überwurfmutter etc., diese Baureihe bietet alle gängigen Anschlussarten. Eine große LED-Statusleiste bietet eine einfache visuelle Anzeige der Betriebsbedingungen auf einen Blick, der Pumpenstatus ist damit auch aus einiger Entfernung oder an dunklen Orten sichtbar. Bei allen IX Baureihen stehen verschiedene Betriebsarten bzw. Steuerungsmöglichkeiten wie Manuell, Puls-, Analog- und Chargendosierung sowie Profibus-DP zur Auswahl. Die gewünschten Einstellungen, erfolgen über ein mehrsprachiges, benutzerfreundliches LCD-Display. Alle wichtigen Betriebsdaten, wie Fördermenge, Laufzeit, Anzahl der Hübe etc. sind über das Bedienermenü jederzeit abrufbar. Für eine erhöhte Sicherheit im Betrieb sind alle Pumpen standardmäßig mit einem Membranbruch- und Überdrucksensor sowie einem Netzteil für den weltweiten Einsatz (100-240VAC 50/60Hz) ausgestattet.

 IX-B Steuereinheit IWAKI

Bild: Steuereinheit IX-B()